Angekommen im Leipziger Alltag? – Chancen von Geflüchteten im Arbeits- und Bildungsleben

Informations- und Diskussionsveranstaltung von »ANGEKOMMEN. Raum für Gespräche mit Bildern« – eine Kooperation des Landesjugendpfarramts der Evangelischen Jugend in Sachsen mit dem Pöge-Haus e.V.

 

24. Februar 2017 | 18 Uhr | Pöge-Haus | Hedwigstraße 20, 04315 Leipzig

 

Im Rahmen der Informationsveranstaltung mit moderierter Diskussion möchten wir Fragen nach den tatsächlichen Chancen für Geflüchtete im Arbeits- und Bildungsleben stellen und Aspekte sozialer Ungleichheit diskutieren. Die Leipziger Initiative Mosaik e.V. (MBE), das Projekt Resque 2.0. der Deutschen Angestelltenakademie (DAA), Frauen in Arbeit (FiA) und das Soziokulturelle Zentrum „Die Villa“ werden ihre Arbeitsschwerpunkte sowie Angebote vorstellen und anschließend als Ansprechpartner*innen für Nachfragen zur Verfügung stehen.

Wiederum möchten wir interessierten Menschen die Möglichkeit bieten sich einen transparenten Überblick zu verschaffen, wo weiterhin Bedarf zu Hilfe und Engagement besteht.

Begleitet wird der Abend von einer Präsentation der Arbeiten von Beteiligten des Projekts »ANGEKOMMEN. Raum für Gespräche mit Bildern«, die in der Zusammenarbeit mit dem Museum der bildenden Künste Leipzig und in Auseinandersetzung mit Werken aus der Sammlung entstanden sind.

Im Anschluss, gg. 20 Uhr, laden wir herzlich zum Ausklang mit Gelegenheit zu Vernetzung und Gesprächen mit syrischem Essen von AL-BARAKA ein!

 

Die Veranstaltung wird gefördert aus Mitteln der Ev.-Luth. Landeskirche Sachsens.

 

Weblinks

angekommen-in-leipzig.de

Facebook

NALA Kunstausstellung

Der Langzeitradfahrer und Tagtraumverwirklicher André Pilz, präsentiert zum ersten mal in Deutschland sein etwas außergewöhnliches Kunstprojekt, an dem sich bislang 112 Afrikanische Künstler aus 12 Ländern beteiligten.

Gemeinsam mit NALA, erkundete er in 3 Jahren die Welt zwischen Kapstadt und Kenia auf seiner 16000 km Fahrradtour.

Was erwartet euch auf der NALA Ausstellung?

  • Viele NALA Kunstwerke (Bilder und Skulpturen) aus Afrika.
  • Ein Reisefotovortrag von 3 Jahren Fahrradtour durch Afrika.
  • Ein Künstlerfrühstück (für jeden der Lust hat auf gesellige Runde)
  • Nala Kreativ Workshop ( male deine eigene NALA)
  • Die Möglichkeit eine Nachricht an SADE ins Fanbuch zu schreiben.
  • NALA Kinder Ecke für die kleinen Künstler
  • Freier Eintritt ( Spenden sind herzlich willkommen)


Mehr detaillierte Infos hier: www.the-nala-project.com

Kunstcafé Ost: Szenisches Spiel

++ Ein Raum für künstlerische Aktivitäten und Begegnungen für Frauen und Kinder.
++ A space for women and children to enjoy creative activities and connect.
کافه هنر شرق" مکانی ست برای فعالیت های هنری بانوان و کودکان با برنامه های متفاوت
می توانید در اینجا به برنامه ها نگاهی به اندازید و در زمان و مکان نوشته در برنامه های ما شرکت کنید.

# LET'S ACT - Dieses Mal wird gespielt im Kunstcafé: Unter Anleitung von Theaterworkshoperfahrenen versetzen wir uns in Räume, Gegenstände, Geräusche, Musikalische Ausdrucksformen, Zeit, Körperhaltungen, Gestik und Mimik, Interaktionen, Situationen, Vorstellungen, Gefühle, Wünsche ...

# LET'S ACT - This Wednesday we gonna act at art café. Beyond the leading of theatre workshop experimented we gonna put ourselves into the position of spaces, objects, sounds, forms of musical expression, time, postures, gestures, interactions, situations, ideas, emotions, wishes ...

دعنا نمثل ! هذه المرة سوف نكون في كونست كافي (kunstcafè) بتوجيه من ورشه المسرح من ذوي الخبرة سوف نجلس في الغرف ، ونتابع الاصوات والتعبيرات الموسيقيه ،الوقت ، وضعيات الجسم والايمائات وتعبيرات الوجه والتفاعلات ، المشاعر والرغبات ....

 

22. Februar 16:30 - 18:30

2. Treffen Care Revolution Leipzig

Veranstalter*in: Care Revolution Leipzig

Wir haben mit etwa 30 Personen eine Regionalgruppe des Netzwerks Care Revolution gegründet. Alle, die aus Leipzig oder Umgebung kommen und Zeit und Lust auf gemeinsame Diskussionen, Veranstaltungen und Treffen rund um das Thema Sorge-Arbeit haben, sind herzlich zu unseren Treffen eingeladen.
Unsere Treffen finden einmal im Monat statt.

Im Herbst wollen wir zudem in Leipzig eine Konferenz zum Thema Sorgearbeit und Postwachstumsökonomie organisieren. Hierzu stehen unsere Planungen noch am Anfang. Klar ist, dass wir die Konferenz, wie schon die Degrowth-Konferenz 2014, mit einem offenen basisdemokratischen Organisationskreis organisieren wollen.

Wenn Du dazu mehr Informationen erhalten möchtest oder schon jetzt Interesse hast mitzumachen, melde Dich gerne bei uns unter care@knoe.org

Mittwoch, 22. Februar 18:00 - 22:00 im Pöge-Haus

Achtsamkeit und Entspannung

Stressmeisterungskurse im Pöge-Haus

ab 9.2. immer Donnerstag ab 18 Uhr

Claudia Köppe
dipl. Soz. b. sc. Psych

1. Optimistisch den Stress meistern
Dieser 10-wöchige Langzeitkurs richtet sich an alle, die bereits Belastungen durch Stress wahrnehmen können als auch an jene, die sich für zukünftige Stresssituationen einen sicheren und optimistischen Umgang mit dem Belastungserleben wünschen.
Ziel des Kurses ist es, mögliche negative Folgen für die eigene körperliche und psychische Gesundheit durch chronische Stresserfahrungen zu vermeiden, indem die eigenen individuellen Bewältigungskompetenzen entdeckt und gestärkt werden.
Dabei soll ein möglichst breites und effektives Bewältigungsrepertoire bei jedem Teilnehmer individuell etabliert werden, das einen flexiblen Umgang mit Stresssituationen ermöglicht.
Dies beinhaltet u.a., dass die Teilnehmer lernen

  • Stressauslöser und eigene Stressreaktionen zu erkennen
  • eigene damit einhergehende (stressbegünstigende) Überzeugungen zu bemerken
  • Stresskontrolltechniken kennen zu lernen
  • eigene Ressourcen zu erkennen und diese zu erproben
  • Entspannungstechniken selbst anwenden zu lernen
  • Achtsamkeit im Alltag zu etablieren und Genuss zu erlernen
  • Selbstmanagement und Selbstbehauptung im Alltag einzuüben


damit dann eigen gesteuertes und zielgerichtetes Handeln neben Genusserleben im Alltag etabliert werden können.

2. Autogenes Training
Das Autogene Training (AT) ist eine Entspannungstechnik, die wissenschaftlich nachgewiesene Effekte auf körperlicher und mentaler Ebene erzielen kann.
Die Grundstufe des Autogenen Trainings besteht aus sieben Formeln, die nacheinander erklärt und erlernt werden. Dabei wird durch die Kursleiterin angeleitetes wiederholtes systematisches Üben eine ganzheitliche Entspannung ausgelöst. Diese kann nach einem hinreichenden Training von den Übenden situationsübergreifend und zuverlässig allein und ohne Hilfsmittel erreicht werden.
Der Grundansatz der Methode ist eine konzentrative Selbstentspannung, die über eine physische Entspannung auch eine psychische Entspannung und Erholung nach sich zieht.
Körperlich zeigt sich das physiologische Muster der Entspannungsreaktion unter anderem in einer Erschlaffung der Muskulatur, einer Abnahme des Blutdrucks und einer Verlangsamung der Atmung.
Mit zunehmender Übung gelingt es immer schneller, diesen erholsamen Zustand zu erreichen. Durch den gezielten Einsatz der Methode in belastenden Situationen können diese entspannter durchlebt werden, was längerfristig zu einem besseren Allgemeinbefinden und zu einer gelassenen Grundhaltung führt.  

3. Progressive (Muskel)- relaxation
Die Progressive (Muskel-) relaxation (PR)nach Jacobsen ist eine systematische Selbstentspannungstechnik, die wissenschaftlich nachgewiesene Effekte auf körperlicher und mentaler Ebene hat.
Die Grundform der Progressiven (Muskel-) relaxation besteht darin, dass nach und nach 16 Muskelgruppen im ganzen Körper kurz angespannt und danach über einen längeren Zeitraum entspannt werden. Dadurch kommt es zu einer fortschreitenden (progressiven) muskulären Entspannung des ganzen Körpers, die die Teilnehmer als angenehm empfinden können. ´
Das Ziel des Kurses ist es, dass die Teilnehmer durch das von der Kursleiterin angeleitetete wiederholte systematische Üben lernen, eine ganzheitliche Entspannung zu erleben. Diese kann nach einem hinreichenden Training von den Übenden situationsübergreifend und zuverlässig allein und ohne Hilfsmittel auch zu Hause erreicht werden.
Der Grundansatz der Methode ist eine systmatische Selbstentspannung, bei der mit wacher Wahrnehmung der entspannte Körper beobachtet wird und sich neben einer physischen Entspannung auch ein psychische Wohlbefinden und Erholung einstellen kann.
Körperlich zeigt sich das physiologische Muster der Entspannungsreaktion unter anderem in einer Erschlaffung der Muskulatur, einer Abnahme des Blutdrucks und einer Verlangsamung der Atmung, einer Beruhigung des vegetativen Nervensystems und einer konzentrierten und klaren Aufmerksamkeit.
Mit zunehmender Übung gelingt es immer schneller, diesen erholsamen Zustand zu erreichen. Durch den gezielten Einsatz der Methode in belastenden Situationen können diese entspannter durchlebt werden, was längerfristig zu einem besseren Allgemeinbefinden und zu einer gelassenen Grundhaltung führt.  

Die Kursgebühren können von der Krankenkasse erstattet werden.

Anmeldungen bitte an eigenraum@posteo.de









noch zu haben: T-Shirt und Kulturbeutel


Wer unser Crowdfunding verpasst hat, bekommt von uns jetzt Gelegenheit T-Shirt und Kulturbeutel nachträglich zu erwerben.

Meldet euch bei: kontakt@verein.poege-haus.de

   tl_files/neustadtraeume/img/3424kulturbeutel-s.jpgtl_files/neustadtraeume/img/3424-t-shirt.jpg

 

 

 

 

 

 

Kulturbeutel für 9€

T-shirt für 19€