neustadtraeume

Heutige Veranstaltungen 15.12.2017

15.12.2017 (Freitag)

Morgentau Yoga

10:00 - 11:30

Einzelstunde 90min
Normal 13€
Ermäßigt 12€
Probestunde 6€
 
Anmeldung bei Beatrice:
0157 / 30306717

Argumentationstraining in Leipzig

15.12.2017 14:00 - 16.12.2017 14:00

Passend zur Vorweihnachtszeit bieten wir euch die Gelegenheit einer kritischen Auseinandersetzung mit der vorherrschenden Konsum- und Wachstumslogik unserer Gesellschaft.
Nicht nur in Zeitungsartikeln oder auf Social-Media Kanälen werden wir laufend mit Aussagen und Argumenten konfrontiert, die Wachstum und Konsum als erstrebenswert und notwendig darstellen. Z.B. dieses hier:
„Immer höhere Umweltschutzanforderungen können nur umgesetzt werden, wenn die Wirtschaft wächst und Wohlstand und Arbeitsplätze gesichert sind.“ (Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie, 2009)
Stimmt das? Oder ist eben dieses Wirtschaftswachstum dafür verantwortlich, dass es überhaupt so viel ökologische Zerstörung gibt und Umweltschutzanforderungen erst nötig werden?
In diesem Argumentationsworkshop mit Julian und Nadine vom Konzeptwerk Neue Ökonomie wollen wir einige der populärsten Argumente für und wider Wirtschaftswachstum genauer unter die Lupe nehmen. Wie wird argumentiert? Was ist überhaupt ein Argument und welche Scheinargumente verleiten zu falschen Schlüssen? Und wie kann ich selbst eine Argumentation lebendig und stichhaltig gestalten?
Der Workshop findet am 15./16.12. im Pöge-Haus in Leipzig statt. Alle weiteren Infos und Anmeldemöglichkeit findet ihr unter: http://www.bundjugend-sachsen.de/termine/

Ausstellung: Family Affairs

16:00 - 19:00

Vom 7. - 18. Dezember findet im Seminarraum und Cafe des Pöge-Hauses die Gemeinschaftsausstellung „Family Affairs“ von Kerstin Köppen und Bea Nielsen statt.

Beide Künstlerinnen haben sich bereits länger unabhängig voneinander mit ihrer Familiengeschichte auseinandergesetzt und Arbeiten öffentlich ausgestellt. Für diese Ausstellung haben sie Ideen weiterentwickelt und treten in den künstlerischen Dialog.

Gemeinsam ist den Positionen, dass sie oft das fotografische Bild zum Anlass für die Auseinandersetzung mit familiären Beziehungen nehmen. Entweder direkt durch selbst gemachte künstlerische Aufnahmen, bearbeitet oder als Arbeitsmaterial, das gedeutet und umgedeutet wird oder vorgefundenen Familienbildern aus dem Archiv bzw. Nachlass.

Alle gezeigten Arbeiten beschäftigen sich exemplarisch mit individuell erlebten Bindungen und Erfahrungen zu lebenden oder inzwischen verstorbenen Familienmitgliedern der Austellenden.

Auf der Grundlage biografischer Hintergründe berühren sie dabei immerwährende existenzielle Fragen nach Prägungen, Reifeprozessen und dem Tod; rekonstruieren Vergangenheit, konstruieren Wirklichkeiten: Fotografische Arbeiten, Malereien, (Porträt-)zeichnungen, Japanische Holzdrucke, installative und objekthafte Arbeiten, wie eine Lichtinstallation und ein Postkartenarchiv erwarten die Besucher_innen in dieser vielfältigen Ausstellung.

Weitere Informationen zu den ausstellenden Künstlerinnen:
Bea Nielsen https://nielsen2016.wordpress.com/
Kerstin Köppen http://www.meinholzhandwerk.de/

Wir freuen uns, Sie bei der Ausstellung zu begrüßen. Das Cafe bietet die gemütliche Atmosphäre und passenden Getränke, um danach miteinander ins Gespräch zu kommen.